Portfolio

Dokumentation der Begleitvegetation der Autobahn D5

Hauptoutput der Dokumentation der Begleitvegetation der Autobahn D5 ist nicht nur eine Datenbank jeglicher Vegetation bis in eine Entfernung von etwa 40 m von der Autobahnmitte auf dem Abschnitt von km 28,5 bis km 80, sondern auch eine Datenbank aller technischen Vorrichtungen in vordefinierten Bereichen mit der detailliertesten Kartierungsstufe.

Über die eigentliche Dokumentation der Begleitvegetation hinaus, lässt sich die resultierende Datenbank dank enthaltener Attribute, wie etwa des Neigungswinkels und der Höhe eines Elements, auch zur Bestimmung des Aufwands für den Unterhalt der Vegetation (Mähen des Grases) oder zu Berechnungen der Wahrscheinlichkeit, dass hohe Bäume auf die Fahrbahn stürzen werden, heranziehen.

Die Ausgangsdaten für die Erstellung der Datenbank bestehen aus eine Grundkarte der Straße, Luftbilder mit einer Bodenpixelgröße von 3 bis 5 cm im Terrain, ein luftgestütztes Laserscanning mit einer durchschnittlichen Dichte von 25 Punkten/m2 sowie eine Datensammlung direkt vor Ort, bei der wir mit Dendrologen zusammengearbeitet haben. Es folgt die Berechnung der Aerotriangulierung, die Georeferenzierung und die Verarbeitung der Daten des luftgestützten Laserscannings, eine stereoskopische Kartierung zur Schaffung der Unterlagen für die Zusammenstellung der Geodatenbank und der resultierenden Tabellen der Vegetationsdokumentation in den entsprechenden Detailklassen. Weitere begleitende Outputs war ein Orthophoto mit einer Bodenpixelgröße von 5 cm sowie ein digitales Oberflächenmodell.

Die Datenbank der Vegetationselemente besteht nicht nur aus der geometrischen Positionsbestimmung des Elements entweder durch einen Punkt (Bäume) oder ein Polygon (z. B. Sträucher, Grasflächen, Wälder usw.), sondern vor allem aus Metadaten, welche die einzelnen Attribute der erfassten Elemente wie etwa den Kronendurchmesser, die Baumart oder die Fläche beschreiben.

Die Daten wurden in insgesamt drei Detailebenen erfasst – Grundebene (Charakter und Statistiken für die einzelnen Abschnitte), detailliert (Beschreibung der einzelnen erfassten Elemente – Grasflächen, Vegetations- und technische Elemente, Baumgruppen usw.) und sehr detailliert (basierend auf einer komplexen Beschreibung der jeweiligen technischen und Vegetationselemente einschließlich vorgeschlagener Eingriffe in die Vegetation, Fotografien sowie begleitenden Organismen und Bäumen).

Das gesamte Projekt haben wir in Zusammenarbeit mit dem Vermessungsbüro Nedoma a Řezník, s.r.o. realisiert. Nach der erfolgreichen Dokumentation der Autobahn D5 arbeiten wir nunmehr bei der Dokumentation von Teilen der Autobahnen D0, D1, D3 und D52 auf einer Gesamtlänge von rund 300 km zusammen.

 

Dokumentation der Begleitvegetation der Autobahn D5

Kontaktieren Sie uns

Slavíčkova 827/1a, 638 00 Brno, CZ

Areál letiště, hangár č. 72, 503 41 Hradec Králové, CZ

 

+420 534 008 769

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreiben Sie uns

Search